28.08.2020

Die Goldene Henne 2020

Warmlaufen für die Goldene Henne 2020: Am 28. August werden um 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen die Nominierten für Deutschlands größten Publikumspreis vorgestellt.

MDR/Daniela Höhn

TV-Tipp: Freitag, 28.08.20, 20:15 Uhr, MDR Fernsehen

Die von Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde moderierte Sendung "Die Stars der Goldenen Henne 2020" blickt auf die Highlights der letzten 25 Jahre zurück. Die Preisverleihung der Goldenen Henne findet dann am 30. Oktober 2020 in Leipzig statt.

Mit den "Stars der Goldenen Henne" erfolgt der mediale Startschuss zur großen Publikumswahl für die Goldene Henne 2020. Präsentiert werden die Nominierten in den Kategorien Schauspiel, Musik, Entertainment, Aufsteiger und #Onlinestars. Neu in diesem Jahr sind Paten für die jeweiligen Kategorien. Mit Mareile Höppner, Gunther Emmerlich und Karat kommen prominente Kenner der "Goldenen Henne" ins Studio und werden gemeinsam mit den Gastgebern des Abends, Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde, die nominierten Stars vorstellen.

Zudem blickt die Sendung auf glanzvolle Show-Momente, große Stars und musikalische Sternstunden der letzten 25 Jahre zurück. Außerdem gibt es die besten Henne-Hits von den Rocklegenden, Karel Gott, Roland Kaiser, Angelo Kelly & Family, a-ha, Inka Bause, Pur und vielen mehr zu hören.

2020 wird die Goldene Henne, die an die 1991 verstorbene Entertainerin Helga Hahnemann erinnert, bereits zum 26. Mal an Prominente aus ganz Deutschland verliehen und hat sich längst zu Deutschlands größten Publikumspreis entwickelt. Auch in diesem Jahr bestimmen die Zuschauer von MDR und die Leser der SUPERillu, wer mit der Goldenen Henne ausgezeichnet wird. Das Voting hat am 27. August 2020 begonnen: Hier geht's zum Voting!

Die eigentliche Preisverleihung findet dann am 30. Oktober 2020 statt und wird vom MDR-Fernsehen ab 20:15 Uhr live übertragen. Auch in diesem Jahr moderiert Kai Pflaume die Gala.

Ramon Roselly mit Unendlich

100% Schlager

100% Schlager

Jetzt hier 100% Schlager einschalten!


Es läuft:
Ramon Roselly mit Unendlich